Fragen & Antworten

Unser Haus von A - Z

Anfahrt / Parken

Sie erreichen unsere Kliniken

  • von Regensburg über die B16 oder die A3 oder die B20
  • von Schwandorf über die B85
  • von Straubing über die B20
  • von Weiden über die A93 und B85 oder die B22
  • von Amberg über die B85 oder B16 und B85
  • von Deggendorf über die A3 und B20 oder B11 und B85
  • von München über die A9 und A93 oder A92 und B20

An den Sana Kliniken des Landkreises Cham stehen zahlreiche Parkplätze in unmittelbarer Nähe zum jeweiligen Krankenhaus zur Verfügung.

Die Parkplätze beim Krankenhaus in Roding und beim Krankenhaus in Bad Kötzting sind frei; das Parkhaus beim Krankenhaus Cham ist gebührenpflichtig. Kostenfreie Notfallparkplätze vor der Notaufnahme im Krankenhaus Cham sind gekennzeichnet.

Anmeldung/Aufnahme – Geplanter Krankenhausaufenthalt

Die Patientenaufnahme ist für alle Patienten, die mit einem Termin zur stationären Aufnahme bzw. einer Einweisung durch ihren Arzt kommen. Patienten mit einem geplanten stationären Aufenthalt bspw. für eine OP erhalten vom Zentralen Belegungsmanagement bereits im Vorfeld ihres Aufenthaltes eine genaue Terminplanung und Informationen über alle notwendigen Unterlagen für ihre Behandlung. Bitte denken Sie in jedem Fall an Ihre Krankenversichertenkarte sowie den Nachweis über Zusatzversicherungen.

Unsere Mitarbeiter der Aufnahme kümmern sich darum, dass Sie schnellstmöglich in die für Sie passende Abteilung kommen und dort umfassend versorgt werden.

Sie finden unsere Aufnahme

in Bad Kötzting:
Eingangsbereich / Information
Telefon: 09941 20-0

in Cham:
Eingangsbereich / ZBM
Telefon: 09971 409-1502

in Roding:
Eingangsbereich / ComCenter
Telefon: 09461 400-548

Beschwerdemanagement

Sie haben Anlass zur Kritik und möchten diese loswerden?
Unser Beschwerdemanagement erreichen Sie unter der Telefonnummer 09971 409-584 ( Montag - Freitag, 8.00 - 12.30 Uhr) oder per E-Mail: astrid.hausladen@sana.de.

Besuchszeiten

Unsere Besuchszeiten sind sehr großzügig geregelt. Allerdings bitten wir Sie zum Wohle der anderen Patienten, die Mittagsruhe von 12 bis 14 Uhr und die Nachtruhe von 20 bis 8 Uhr besuchsfrei zu halten.

Bedenken Sie bitte, dass Sie am Vormittag eine Untersuchung oder einen anderen Termin haben könnten. Es kann deshalb vorkommen, dass der Besucher Sie nur kurz oder auch gar nicht antrifft.

Cafeteria

In unseren Häusern Cham und Roding finden Sie im Eingangsbereich jeweils eine gemütliche Cafeteria, deren Mitarbeiter sich auf Ihren Besuch freuen. Bitte beachten Sie vor dem Verzehr der angebotenen Speisen und Getränke die Hinweise Ihres Arztes.

Öffnungszeiten:

  • Montag - Freitag: 9.00 bis 17.00 Uhr
  • Samstag, Sonntag, Feiertag:  13.30 bis 17.00 Uhr

Zusätzlich stehen Ihnen in den Eingangshallen unserer Häuser Automaten mit verschiedenen kalten und warmen Getränken, Süßigkeiten und Eis zur Verfügung.

Checkliste – Unterlagen für die Aufnahme

Folgende Dinge sollten Sie zur Anmeldung bereithalten:

  • Personalausweis und Krankenversichertenkarte
  • Unterlagen über private Zusatzversicherungen
  • Einweisungsschein Ihres Arztes
  • Unterlagen über die Erkrankung wie Röntgenbilder, Laborwerte etc., falls vorhanden
  • Liste der eingenommenen Medikamente
  • Allergiepass, Blutgruppenausweis, Impfpass
  • Information des einweisenden Arztes, ob Sie nüchtern bleiben müssen oder nicht und ob bestimmte Medikamente abgesetzt worden sind
  • Information, ob isolierpflichtige Infektionen vorliegen (z. B. MRSA)
Entlassung

Die Entlassung erfolgt in der Regel vormittags. Am Entlassungstag bitten wir Sie, Ihr Krankenzimmer bis 10 Uhr frei zu machen, damit es für den nächsten Patienten gereinigt und vorbereitet werden kann. Falls Sie noch Beträge, wie beispielsweise die Eigenbeteiligung o. ä. offen haben, bitten wir Sie, diese an der Information zu begleichen. Ihr Telefonkonto rechnen Sie bitte am Kassenautomaten ab.

In der Regel erhalten Sie bei Ihrer Entlassung einen ausführlicher Arztbrief mit Informationen für Ihren einweisenden Arzt bzw. Hausarzt.

Informieren Sie schon frühzeitig Ihre Angehörigen oder Freunde über Ihre geplante Entlassung, damit diese danach planen können.

Erreichbarkeit – Geplanter Krankenhausaufenthalt

Hier erreichen Sie uns:

Zentrales Belegungsmanagement (ZBM)
August-Holz-Straße 1
93413 Cham

Telefon: 09971 409-1502
Telefax: 09971 409-22-502
E-Mail: zbm-cham@diekliniken.de

Küche

Die Verpflegung der Patienten und auch unserer Mitarbeiter ist auf eine gesunde, abwechslungsreiche und frisch zubereitete Kost ausgerichtet. Wir beziehen unsere Lebensmittel aus der Region. Damit ist sichergestellt, dass nur einwandfreie Produkte, deren Herkunft und Qualität bekannt ist, verwendet werden.

Je nach Wunsch und Notwendigkeit führt die Diätassistentin persönliche Beratungsgespräche mit den Patienten durch. Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das Stationspersonal!

Medikamente

Auf der Station werden Ihnen bei Ihrer Entlassung Medikamente für den Entlassungstag mitgegeben. Bei Entlassung vor oder am Wochenende bzw. Feiertag erhalten Sie die bis zum nächsten Werktag benötigte Arzneimittelmenge. Dies gilt auch für Verbandsstoffe und ähnliches.

Nach dem Aufenthalt

Ist nach Ihrem Aufenthalt in unseren Kliniken eine Rehabilitations-Maßnahme in einer anderen Klinik beziehungsweise eine vorübergehende oder dauerhafte Unterbringung in einer Pflegeeinrichtung erforderlich, steht Ihnen unser Team der Pflegeüberleitung hilfreich zur Seite. Es berät Sie und leitet die erforderlichen Schritte in die Wege. Das Stationspersonal stellt für Sie gerne den Kontakt her.

Wenn Sie auf eigenen Wunsch und ohne Einwilligung Ihres Arztes bzw. Ihrer Ärztin unser Haus früher verlassen wollen, so benötigen wir Ihre schriftliche Bestätigung, dass Sie für eventuelle gesundheitliche Folgen selbst die Verantwortung übernehmen.

Notfallpatient

Wenn Sie als Notfall ohne Termin in die Sana Kliniken des Landkreises Cham kommen, z.B. nach einem Unfall oder mit akuten Beschwerden, ist Ihre Anlaufstelle die Interdisziplinäre Zentrale Notaufnahme (ZNA). Bitte denken Sie in jedem Fall an Ihre Krankenversichertenkarte sowie den Nachweis über Zusatzversicherungen.

Rauchen

In unserer Klinik herrscht absolutes Rauchverbot. Wir bitten Sie daher, nur im ausdrücklich dafür ausgewiesenen Bereich vor dem Eingang zu rauchen.

Seelsorge

Die Sana Kliniken des Landkreises Cham legen großen Wert auf eine seelsorgliche Betreuung der Patienten und Angehörigen. Die Krankenhauskapellen sind Tag und Nacht für Sie geöffnet.  Seelsorgliche Begleitung wird vorrangig durch hauptamtliche Mitarbeiter der evangelischen und katholischen Kirche angeboten. Dieses Angebot gilt allen, unabhängig von Konfession, Religion und Weltanschauung.

Sollten Sie den regelmäßig stattfindenden Gottesdienst besuchen oder die Beichte ablegen wollen, das Gespräch mit unseren Krankenhausseelsorgern oder die Krankensalbung wünschen, sagen Sie bitte dem Stationspersonal Bescheid.

Telefon / TV

Die Sana Kliniken des Landkreises Cham stellen das Patientenfernsehen kostenlos zur Verfügung. Für die Nutzung des Telefons ist eine Gebühr in Höhe von 1,30 Euro/Tag zuzüglich der verbrauchten Einheiten (0,15 Euro/Einheit) zu entrichten. Telefonkarten erhalten Sie an der Information und können diese an den Telefonkartenautomaten mit beliebigem Guthaben aufladen. Bei weiteren Fragen zur Bedienung des Telefons und der Fernsehgeräte wenden Sie sich bitte an das Stationspersonal.

Wahlleistungen

Schon vor Ihrem Aufenthalt in den Sana Kliniken des Landkreises Cham sollten Sie sich überlegen, ob Sie die Wahlleistungen in Anspruch nehmen möchten. Diese besonderen Leistungen müssen Sie selbst bezahlen, wenn Sie bei einer gesetzlichen Krankenversicherung Mitglied sind.

Haben Sie bei einer privaten Krankenversicherung eine Zusatzversicherung für Komfort- oder Arztleistung abgeschlossen, übernimmt diese in der Regel die Kosten im Rahmen Ihres Versicherungsschutzes.

Weitere Serviceangebote

Sollten Sie einen beispielsweise einen Termin beim Friseur oder eine Fußpflege wünschen, sagen Sie bitte dem jeweiligen Stationspersonal Bescheid. Unsere Mitarbeiter werden Ihnen gerne behilflich sein.

Wertsachen

Wir bitten um Verständnis, dass wir für Geld und Wertgegenstände keine Haftung übernehmen können. Lassen Sie bitte keine Wertsachen oder Bargeld in Ihrer Nachttischschublade oder in Ihrem Schrank liegen. Wertgegenstände können an der Patientenaufnahme hinterlegt werden.

Zuzahlung

Wahlleistungen müssen Sie selbst bezahlen, wenn Sie bei einer gesetzlichen Krankenversicherung Mitglied sind. Die Rechnung wird nach Abschluss der stationären Behandlung zu Ihnen nach Hause geschickt. Dann können Sie den Betrag bequem überweisen. Nähere Informationen erhalten Sie in der Patientenaufnahme.