Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

26.11.2018, Cham

Die ersten freiwilligen Helferinnen und Helfer haben ihre Schulungen abgeschlossen.

Ehrenamtlicher Besuchsdienst an den Kliniken nimmt Tätigkeit auf

Acht Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer zu Beginn der Schulungen mit den Projektinitiatoren (stehend v.l.n.r.) Tanja Six, Beate Schmaderer, Pater Wolfgang Jungmayr und Marianne Hummel

Bild: Alexander Schlaak / Sana Kliniken des Landkreises Cham

Cham, 26. November 2018. Der ehrenamtliche Besuchsdienst der Seelsorge an den Sana Kliniken des Landkreises Cham kann seine Arbeit aufnehmen. Die ersten neun Freiwilligen haben ihre Schulungen zum Umgang mit Krisensituationen und zu den Themen Schweigepflicht, Gesprächsführung, Datenschutz und Hygiene abgeschlossen. Im Rahmen einer Aussendungsfeier am vergangenen Montag erhielten alle aus den Händen von Dr. Christoph Seidl, dem Seelsorger für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen der Diözese Regensburg, eine Rose als Zeichen ihrer künftigen Tätigkeit. Ziel ist es, langfristig einen Pool von ehrenamtlich tätigen Personen aufzubauen, die regelmäßig auf die Stationen der Standorte der Sana Kliniken des Landkreises Cham gehen.

Der Termin für die Überreichung der Rosen am 19. November war bewusst gewählt. Es ist der Namenstag der Heiligen Elisabeth von Thüringen, deren Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe legendär war, und die in der bekannten Geschichte vom Rosenwunder deutlich zum Ausdruck kommt. Mit Bezug auf diese Erzählung würdigte Dr. Christoph Seidl auch den selbstlosen Einsatz und die Bereitschaft der neuen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seelsorge, die aufgrund ihrer Schulungen nun gut auf ihre wichtige Aufgabe vorbereitet seien.

Ins Leben gerufen wurde die Idee eines ehrenamtlichen Besuchsdienstes von Pater Wolfgang Jungmayr, der Gemeindereferentin Beate Schmaderer und der Pastoralreferentin Tanja Six in Kooperation mit Marianne Hummel (Pflegedienstleitung, Sana Kliniken des Landkreises Cham). Anlass war die Beobachtung, dass durch die strengeren Datenschutzbestimmungen für viele Patienten der Besuch ihres Pfarrers oder des Besuchsdienstes aus den Pfarreien schwierig geworden war. So konnten in letzter Zeit immer weniger Patienten pfarrlich betreut werden, obwohl die Nachfrage bestand.

„Kranke Menschen brauchen aber in besonderer Weise Aufmerksamkeit und menschliche Nähe. Sie haben oftmals Redebedarf“, erklärte Pater Wolfgang Jungmayr. „Es ist vor diesem Hintergrund die zentrale Aufgabe der Seelsorge, den Patienten in seiner Situation abzuholen und ihn dabei immer so zu sehen, wie er ist. Der neue Besuchsdienst ist nicht pfarreigebunden und als zusätzliches Angebot – neben dem weiterhin bestehenden Besuchsdienst der Pfarreien – zu verstehen.

Für den ehrenamtlichen Besuchsdienst können sich weiterhin Freiwillige weiterhin melden. Wer Zeit und Interesse hat, sich sozial zu engagieren, ist herzlich willkommen. Gesucht werden einfühlsame und kontaktfreudige Personen, die zudem diskret und zuverlässig sind. Von Vorteil, aber nicht Voraussetzung, ist auch etwas Erfahrung im Umgang mit Krankheiten und ihren physischen und psychischen Folgen. Interessierte können sich für den ehrenamtlichen Besuchsdienst im Krankenhaus Cham unter der folgenden E-Mail-Adresse melden: wolfgang.jungmayr@gmx.de.

Kontakt

Sana Kliniken des Landkreises Cham

Alexander Schlaak

Telefon: 09971 409-2132 | Email: alexander.schlaak@sana.de

www.diekliniken.de